Die Zahlungsmoral in Deutschland verschlechtert sich kontinuierlich. Außenstände und überfällige Forderungen binden Kapital. Nachhaltige Forderungsausfälle mindern den Profit und gefährden damit die Rentabilität eines Unternehmens.
Ziel eines effektiven anwaltlichen Inkassoverfahrens besteht hierbei darin, zunächst im außergerichtlichen Bereich nachdrücklich auf die Bezahlung der offenen Rechnung hinzuwirken und dann den Druck - unter anderem auch mit gerichtlicher Hilfe - kontinuierlich zu steigern, bis hin zur Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners durch die staatlichen Vollstreckungsorgane und Auszahlung des Erlöses an den Gläubiger.
Wir bieten außergerichtliche und gerichtliche Vertretung (z.B. bei Mahnverfahren) bei nicht fristgerechter Zahlung von Rechnungen durch den Schuldner durch folgende Maßnahmen: anwaltliches Mahnschreiben, Schuldnerauskunft / Recherche, telefonische Mahnungen, Ratenzahlungsvereinbarung, Erwirkung eines Vollstreckungstitels, Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners, Titelüberwachung, Fristenkontrolle.



Werner & Knop Rechtsanwälte, Ortenberger Straße 47, 77654 Offenburg